Sanfte Hügel, frisches Nass

Über den Jubiläumsweg zum Ziegelei Seebad

Weinreben, Streuobstwiesen, Bergle-Blicke: Die für das Remstal so typisch liebliche Landschaft zeigt sich auf dem Jubiläumsweg – entstanden zum 100-jährigen Jubiläum der Schorndorfer Ortsgruppe vom Schwäbischen Albverein – von ihrer Schokoladenseite. Mit Start am Bahnhof Schorndorf führt die dritte Etappe des beliebten Wanderwegs über die Teilorte Schlichten und Weiler zurück zum Ausgangspunkt. Für alle Sommerausflüger haben wir die Route am Ende ein wenig modifiziert: Von Weiler geht es direkt zum idyllisch eingebetteten Ziegelei Seebad, wo nach rund 12 Kilometern Fußweg eine Abkühlung gerade richtig kommt.

Kurzbeschreibung

Sanfte Hügel, frisches Nass: Über den Jubiläumsweg zum Ziegelei Seebad

Anreise: IRE 1, Bahnhof Schorndorf  
Takt: alle 90 bis 120 min  
Strecke: 13 km  
Zeit: ca. 4 Stunden  
Höhenunterschied: 290 m  
Weg: Bahnhof Schorndorf – Marktplatz – Stadtkirche – Ottilienberg – Restaurant Hirsch – Ziegelei Seebad – Bahnhof Schorndorf  

Tourenverlauf

Wir starten am Bahnhof (1), folgen hier aber noch nicht dem Hinweis mit blauem Balken, sondern machen einen lohnenswerten Schlenker über den Karlsplatz zum Marktplatz (2), wo sich eindrucksvoll Fachwerk an Fachwerk reiht. Ein imposanter Marktbrunnen des 18. Jahrhunderts schmückt den Platz vor den liebevoll sanierten Häusern, die unter anderem zwei der ältesten Apotheken Württembergs beherbergen. Über den Kirchplatz geht es weiter zur Stadtkirche (3) – ein Schmuckstück der Spätgotik mit 66 Meter hohem Kirchturm und bemerkenswerten künstlerischen Details wie eine Sonnenuhr des 17. Jahrhunderts – und von dort weiter zur Schlichtener Straße.

Ab hier folgen wir der blauen Kennzeichnung bis zum aussichtsreichen Ottilienberg (4), der an seiner höchsten Stelle 348 Meter misst. Durch den Wald geht es bergauf bis zur Goldschmiedsklinge auf den Jubiläumsweg. Danach biegen wir nach rechts in die Kaiserstraße ab, die uns nach Schlichten führt. Im Restaurant Hirsch (5) mit eigener Brennerei und Schlachtung können wir rasten.

Bevor es weiter durch den Wald geht, genießen wir die Aussicht. Einen noch schöneren Blick erhält man von der Spitze des Beutersbergs – hierzu folgen wir dem Hinweisschild: „Zum Beutersberg 5 Minuten“. Wer dem Jubiläumsweg auf direkte Weg folgen möchte, wandert um den Beutersberg herum, an herrlichen Streuobstwiesen vorbei, bis nach Weiler.

 

Kurz vor dem Gasthaus Bürgerstüble in der Pfarrstraße verlassen wir den Wanderweg und folgen rechts der Schützenstraße und Lortzingstraße bis zum Oskar Frech Seebad. Direkt dahinter schließt das Ziegelei Seebad (6) an – ein naturnah gestaltetes Freibad mit einem durch Quellwasser gespeisten natürlichen See, einem Sprungfelsen mit Wasserfall und Kletterwand, einer großen Rutsche und eindrucksvollem Ausblick auf die Schorndorfer Weinberge. Nach ausgiebigen Badefreuden geht es über die Burgstraße und Friedrichstraße entlang der Gleise zurück zum Bahnhof.

Infos