Bastian Goßner verlässt Go-Ahead zum 13. Mai 2022




Branchenkenner wissen es bereits seit dem Jahreswechsel: Bastian Goßner (42) wechselt zum 1. August 2022 von Go-Ahead zum Verkehrsverbund DING, als Geschäftsführer der Donau-Iller-Nahverkehrsverbund-GmbH mit Sitz in Ulm. Seit 2019 arbeitet Goßner am Standort Augsburg als Geschäftsleiter Markt und Kunden sowie Prokurist der Go-Ahead-Gesellschaften in Deutschland. Dort begleitete er die Betriebsaufnahme des E-Netzes Allgäu und als Mitarbeiter der ersten Stunde den Aufbau von Go-Ahead Bayern. Er ist seit 2005 in der Branche aktiv, davon beispielsweise viele Jahre bei agilis in Regensburg, die unter anderem im Raum Ulm Verkehre betreibt.

Der Verkehrsverbund DING ist ein länderübergreifender Zusammenschluss der Landkreise Alb-Donau, Biberach, Neu-Ulm und der Stadt Ulm sowie der Verkehrsunternehmen der Region. Da Go-Ahead Bayern ab Dezember 2022 auch die Augsburger Netze befahren wird, bleibt er auch dort mit seinem bisherigen Arbeitgeber Go-Ahead geschäftlich verbunden. „Wir danken Bastian Goßner herzlich und wünschen ihm an seiner neuen Wirkungsstätte in Ulm alles Gute, viel Erfolg und das notwendige Quäntchen Glück“, so Fabian Amini, Geschäftsführer der Go-Ahead-Gesellschaften in Deutschland, über den ausscheidenden Kollegen.




Kontakt

Go-Ahead Bayern GmbH

  • Morellstraße 33
    86159  Augsburg

Winfried Karg, Pressesprecher (Ansprechpartner für Medienanfragen)