Deutschlands Eisenbahner mit Herz gesucht




Besonders in der Corona-Krise haben Deutschlands Eisenbahner gezeigt, wie wertvoll sie für unsere Gesellschaft sind. Auch wir bei Go-Ahead Baden-Württemberg erhalten Kundenlob für unsere Kundenbetreuer und Triebfahrzeugführer draußen auf den Schienen.

Beim alljährlichen Wettbewerb „Eisenbahner mit Herz“ der Allianz pro Schiene wird es jetzt ernst: Bis zum 31. Januar 2021 können Fahrgäste ihre Lieblingseisenbahner für die Auszeichnung „Eisenbahner mit Herz“ vorschlagen. Der Wettbewerb findet in diesem Jahr zum elften Mal statt. Hatten Sie ein besonders positives Erlebnis mit Go-Ahead-Mitarbeitern? Dann nominieren Sie gern hier unsere Kollegen beim Wettbewerb.

Eine Jury wählt aus diesen Vorschlägen drei Bundessieger sowie die Landessieger aus. Der Jury gehören die Eisenbahngewerkschaften EVG und GDL, die drei großen deutschen Fahrgastverbände Pro Bahn, der Verkehrsclub Deutschland (VCD) und der Deutsche Bahnkunden-Verband (DBV), der Bundesverband Deutscher Eisenbahnfreunde (BDEF), die Bundesarbeitsgemeinschaft Schienenpersonennahverkehr (BAG-SPNV) und die Allianz pro Schiene an.

Auch die Fahrgäste können beim sogenannten Publikumspreis über den „Social Media Hero“ mit abstimmen. Dies ist ab Mitte Februar für zwei Monate möglich. Das genaue Verfahren wird die Allianz pro Schiene ab Ende November auf ihrer Homepage und auf den Facebook- und Instagram-Seiten Eisenbahner mit Herz erläutern. Auf diesen Kanälen finden alle Interessierte dann auch bereits die ersten Nominierten mit ihren Geschichten, aus denen sie auswählen können.

Weitere Informationen: 




Kontakt

Go-Ahead Baden-Württemberg GmbH

Daniela Birnbaum, Pressesprecherin, Referentin Kommunikation