Go-Ahead: Alle Zugkapazitäten auf Filstalbahn erfüllt




Im morgendlichen Filstalbahnverkehr des 17. Januar konnte Go-Ahead sämtliche vom Land bestellten Fahrzeugkapazitäten vollumfänglich gewährleisten.

Ein Teilzugausfall (Zugnummer 19155) war infolge einer Störung an der Fahrzeugleittechnik zu verzeichnen. Acht der Zugfahrten vor 9 Uhr fuhren pünktlich. Die Pünktlichkeit bei fünf Zugverbindungen bewegte sich unter 10 Minuten Verspätung. Weitere acht Zugfahrten verspäteten sich zwischen 10 und 14 Minuten aufgrund der dichten Zugfolge auf der Filstalbahn.

Für den Feierabendverkehr erwartet Go-Ahead ebenfalls einen stabilisierten Verkehr auf der RB 16. Reisende werden gebeten, sich vor Fahrtantritt über die elektronischen Fahrplanauskunftsmedien zu informieren.

Rückblick 16. Januar

Am 16. Januar fuhren über den gesamten Tag lediglich vier Zugverbindungen der Filstalbahn mit verkürzten Zügen.




Pressekontakt

Go-Ahead Baden-Württemberg GmbH