Stuttgart-21-Bauarbeiten im Bereich des Bahnhofs Stuttgart-Feuerbach




Im Juli Einschränkungen im Fern-, Nah- und S-Bahn-Verkehr - am Donnerstag, 11. Juli, und Freitag, 12. Juli, insbesondere auch für Pendler und Schüler

Im Zusammenhang mit Stuttgart 21 stehen weitere Arbeiten im Bereich des Bahnhofs Stuttgart-Feuerbach in der Zeit von Mittwoch, 10. Juli 2019, bis Montag, 22. Juli 2019, an. Für die letzte Umlegung von Gleisen werden die Fernbahngleise vorübergehend gesperrt. Dies ist notwendig, um die alte Brücke über die Borsigstraße zu erneuern und für das Rampenbauwerk des Tunnels in Feuerbach Platz zu schaffen. Es stehen daher nur zwei der vier Streckengleise zu Verfügung. Im Zugverkehr kommt es zu folgenden Einschränkungen, die am Donnerstag, 11. Juli, und Freitag, 12. Juli, insbesondere auch den Pendler- und Schülerverkehr betreffen:

Fernverkehr

Mittwoch, 10. Juli, 23.30 Uhr bis Montag, 15. Juli, 4.50 Uhr
Freitag, 19. Juli 23.30 Uhr bis Montag, 22. Juli, 4.50 Uhr

Auf einigen Verbindungen muss auf den Halt Esslingen (Neckar) statt Stuttgart Hbf ausgewichen werden. Es ändern sich mehrere Fahrzeiten. Einzelne Fahrten entfallen.

Die aus Berlin, Hamburg bzw. Dortmund und Köln über Mannheim nach Stuttgart fahrenden ICE-Linien werden über Vaihingen (Enz)-Bietigheim-Ludwigsburg umgeleitet. Dadurch fahren die ICE bis zu 20 Minuten später ab Stuttgart, Ulm und Augsburg in Richtung München. In der Gegenrichtung fahren diese ICE bis zu 40 Minuten früher ab München, Augsburg, Ulm und Stuttgart in Richtung Mannheim. Einige Züge müssen im Abschnitt zwischen Mannheim und Stuttgart bzw. zwischen Stuttgart und München entfallen.

Die IC/EC-Linien aus Dortmund, Köln und Mainz, aus Karlsruhe via Bruchsal sowie aus Frankfurt via Heidelberg verkehren über eine Umleitungsstrecke nach Esslingen. Von dort fahren sie weiter z. B. in Richtung Ulm/München oder wenden nach kurzem Aufenthalt für die weitere Fahrt zum Endbahnhof Stuttgart Hbf. Bei den Verbindungen der Gegenrichtung wird analog verfahren.

Lediglich IC 2216 und IC 2318 fahren an einzelnen Tagen nur ab Esslingen.

Die IC-Linie aus Karlsruhe über Pforzheim nach Stuttgart und weiter nach Nürnberg fällt zwischen Stuttgart und Karlsruhe in der Regel aus. Ebenso fallen die in Stuttgart startenden/endenden ICE von/nach Paris zwischen Karlsruhe und Stuttgart aus.

Die TGV-Züge von Paris nach Stuttgart bzw. München und zurück werden über Vaihingen (Enz)–Bietigheim–Ludwigsburg umgeleitet und fahren bis zu 30 Minuten später ab Stuttgart in Richtung München bzw. bis zu 30 Minuten früher ab München und Stuttgart.

Insgesamt können nur noch wenige ICE/IC-Direktverbindungen zwischen Stuttgart und Karlsruhe angeboten werden.

Regionalverkehr DB

Donnerstag, 11. bis Donnerstag, 25. Juli, jeweils ganztägig

Zahlreiche RE-Züge der Linie Stuttgart–Würzburg und RB-Züge der Linie Stuttgart–Osterburken fallen vom 11. bis 14. Juli sowie am 20. und 21. Juli zwischen Bietigheim-Bissingen und Stuttgart aus. Reisende nutzen zwischen Bietigheim-Bissingen und Stuttgart die noch planmäßig verkehren S-Bahnen.

RB 19092 (planmäßige Ankunft 23.06 Uhr in Neckarsulm) fällt zusätzlich vom 15. bis 18. und vom 22. bis 25. Juli zwischen Heilbronn und Neckarsulm aus.

Zahlreiche RE-Züge der Linie Stuttgart–Würzburg und RB-Züge der Linie Stuttgart–Osterburken fahren in verschiedenen Teilabschnitten mit bis zu 10 Minuten früherer bzw. späterer Fahrzeit.

Zahlreiche RB-Züge der Verbindung Stuttgart–Ulm fahren vom 11. bis 14. sowie am 20. und 21. Juli in verschiedenen Teilabschnitten mit bis zu 14 Minuten späteren Fahrzeiten.

RB 19278 (planmäßig 21.37 Uhr ab Ulm Hbf) fährt vom 11. bis 18. und vom   21. bis 25. Juli von Ulm Hbf bis Geislingen (Steige) bis zu 14 Minuten später.

Regionalverkehr Abellio

Donnerstag, 11. Juli bis Freitag, 26. Juli

Bei Abellio ergeben sich Fahrtausfälle und Fahrplanänderungen auf den Linien RB 17A, RE 17B und RB 17C. Zwischen Bietigheim-Bissingen und Mühlacker wird ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Es gilt zu beachten, dass in Vaihingen (Enz) teilweise ein Umstieg zwischen zwei Bussen erforderlich sein wird. Die Fahrradmitnahme in den Ersatzbussen wird leider nicht möglich sein.

Der gesamte Baufahrplan der Abellio-Verbindungen sowie der SEV-Busfahrplan für den Zeitraum vom 11. bis 26. Juli 2019 ist online unter www.abellio.de/fahrplanaenderungen-bw zu finden. Außerdem werden die Abfahrtszeiten des Schienenersatzverkehrs an allen betroffenen Stationen zwischen Mühlacker und Bietigheim-Bissingen ausgehängt. Reisendenlenker stehen den Fahrgästen in Mühlacker und Bietigheim-Bissingen für Fragen zur Verfügung.

Regionalverkehr Go-Ahead

Donnerstag, 11. Juli bis Montag, 22. Juli

IRE 1 Aalen–Karlsruhe fällt zwischen Aalen und Stuttgart-Zuffenhausen aus. Die Fahrgäste können zwischen Aalen und Stuttgart stattdessen die RB 13 nutzen, welche von den Einschränkungen nicht betroffen ist.

IRE 1 Stuttgart–Karlsruhe fällt zwischen Stuttgart Hbf und Stuttgart-Zuffenhausen aus. Die Fahrgäste können von Stuttgart Hbf bis Zuffenhausen die S-Bahn nutzen.

Der Ersatzfahrplan für die Zeit vom 11. bis 22. Juli ist online in den Fahrplanauskünften abrufbar sowie als Pdf downloadbar auf www.go-ahead-bw.de/unterwegs-mit-go-ahead/fahrplaene.html.

S-Bahn

Donnerstag, 11. Juli (Betriebsbeginn) bis Freitag, 12. Juli (Betriebsschluss)

Linie S3

Auf der Linie S3 verkehren die Verstärkerzüge (Viertelstundentakt) morgens und nachmittags/abends nur im Abschnitt Backnang◄►Bad Cannstatt (statt Backnang◄►Vaihingen). Dadurch wird die eingeschränkte Anbindung an den Hauptbahnhof aus Richtung Norden zusätzlich entlastet. Im Abschnitt Backnang◄►Flughafen/Messe fahren die S-Bahnen wie gewohnt im Halbstundentakt.

Linie S4

Die Linie S4 verkehrt nur im Halbstundentakt und geteilt in den zwei Abschnitten Schwabstraße◄►Marbach und Marbach◄►Backnang. In Marbach ist ein Umstieg notwendig.

Donnerstag, 11. Juli (Betriebsbeginn) bis Samstag, 13. Juli, 18 Uhr

Linie S6/S60

Die Linie S6 verkehrt nur im Halbstundentakt Weil der Stadt◄►Schwabstraße.
Die Linie S60 verkehrt nur im Abschnitt Böblingen◄►Zuffenhausen.
Im Abschnitt Renningen◄►Zuffenhausen verkehrt die Linie S6/S60 ohne Einschränkungen.

Samstag, 20. Juli 2019, zwischen 8.30 Uhr und 18 Uhr

Linie S60

Am Samstag, 20. Juli verkehrt die Linie S60 zwischen 8.30 Uhr und 18 Uhr nur im Abschnitt Zuffenhausen◄►Böblingen.

Reisende in Richtung Stuttgart steigen in Zuffenhausen auf die S5 um, in Richtung Renningen/Böblingen fährt die S60 im Bahnhof Zuffenhausen von Gleis 12 zu den Minuten 12 und 42 ab.

Die Linie S6 ist von Einschränkungen nicht betroffen und verkehrt fahrplanmäßig auf dem gesamten Laufweg Weil der Stadt◄►Schwabstraße.

Während der Bauarbeiten in Stuttgart-Feuerbach fährt die S-Bahn Stuttgart die Züge der Linien S4 und S5 überwiegend in maximaler Zuglänge mit drei gekuppelten Fahrzeugen.

Insbesondere in Esslingen (Neckar) und Stuttgart-Zuffenhausen setzt die Bahn für den Fahrgastservice zusätzliche Mitarbeiter auf den Bahnsteigen ein.

Die Deutsche Bahn empfiehlt Fahrgästen, sich mittels Echtzeitinformationen in der Reiseauskunft auf m.bahn.de, in der DB Navigator-App und bei www.bahn.de/Reiseauskunft über die aktuellen Reiseverbindungen zu informieren. Informationen gibt es auch beim Kundendialog DB Regio Baden-Württemberg unter der Rufnummer 0711 2092-7087 (montags bis freitags, 7 bis 20 Uhr).

Bei Fragen zu den laufenden S21-Bauarbeiten steht betroffenen Anwohnern die BauInfo Stuttgart–Ulm unter der Telefonnummer 0711 21321-212 rund um die Uhr zur Verfügung.

Für die auftretenden Beeinträchtigungen bittet die Deutsche Bahn die Fahrgäste um Verständnis.




Pressekontakt

Go-Ahead Baden-Württemberg GmbH