Verstärkung zwischen Ellwangen und Aalen




Go-Ahead am Freitag: Verstärkung in der Hauptverkehrszeit zwischen Ellwangen und Aalen

Ab kommenden Montag, 1. Juli, wird Go-Ahead auf der Strecke von Ellwangen nach Aalen um 7.11 Uhr einen Zug einsetzen, um Schülern und Pendlern in der Hauptverkehrszeit ihren Weg zur Schule und Arbeit zu ermöglichen. Auch wird Go-Ahead die Kosten für den übergangsweise vom Landrat bestellten Busersatzverkehr tragen. Auf allen anderen von Go-Ahead befahrenen Strecken lief der Verkehr heute weitgehend planmäßig. Derweil laufen die Verbesserungen mit Blick auf die Behebung der Fahrzeugstörungen in Zusammenarbeit mit dem Hersteller Stadler Pankow auf Hochtouren.

Abfahrtszeiten
Die Abfahrtszeiten des Zuges 19454 (RB 13) zwischen Ellwangen und Aalen ab 1. Juli sind im Einzelnen:
Ellwangen: ab 7:11 Uhr
Schrezheim: ab 7:14 Uhr
Schwabsberg: ab 7:17 Uhr
Goldshöfe: ab 07:21 Uhr
Hofen (b Aalen): ab 7:24 Uhr
Wasseralfingen: ab 7:26 Uhr
Aalen: an 07:28 Uhr

Der für die Verbindung zwischen Crailsheim und Ellwangen eingeführte Busersatzverkehr wird voraussichtlich bis einschließlich 19. Juli fortgeführt werden müssen. „Wir arbeiten weiterhin mit Hochdruck an pragmatischen Lösungen, um die Situation für die Fahrgäste zu verbessern“, so Hans-Peter Sienknecht. Der aktualisierte Schienenersatzverkehrsfahrplan ist downloadbar auf https://www.go-ahead-bw.de/unterwegs-mit-go-ahead/fahrplaene.html.

Fahrgastinfos im Web
Go-Ahead informiert auf der Website go-ahead-bw.de über die Tarife und Tickets, Fahrpläne, Gruppenreisen, barrierefreies Reisen, Mitnahmeregelungen, Servicecenter und Bahnhöfe. Weitere Infos erhalten Interessierte jederzeit auch über die Social-Media-Profile von Go-Ahead Baden-Württemberg auf Facebook und Instagram. Die Zugverkehrsmeldungen über den Twitter-Kanal wurden zur Bereinigung der technischen und sonstigen Unebenheiten vorübergehend deaktiviert.




Pressekontakt

Go-Ahead Baden-Württemberg GmbH

Unternehmenskommunikation

Go-Ahead Baden-Württemberg GmbH