Go-Ahead wird nicht bestreikt




(07.12.2023, 10.00 Uhr)

Go-Ahead ist von den ab heute Abend angekündigten GDL-Streiks bei anderen Eisenbahnunternehmen nicht direkt betroffen.

Es kann dennoch zu Zugausfällen und Verspätungen kommen: wenn etwa Infrastruktureinrichtungen der DB Netz bestreikt werden sollten, oder wenn Lokführer:innen auf ihrem Weg zum Dienst infolge bestreikter Verbindungen nicht rechtzeitig an ihrem Einsatzort ankommen.

Es ist damit zu rechnen, dass die verkehrenden Züge voller sind als üblich.

Wir empfehlen unseren Fahrgästen, sich direkt vor Fahrtantritt nochmals online über ihre Fahrt zu informieren.

Sofern es neuere Informationen dazu gibt, sind diese auf der Website zu finden auf -> https://www.go-ahead-bw.de/unterwegs-mit-go-ahead/fahrplanabweichungen.




Kontakt

Go-Ahead Baden-Württemberg GmbH

Daniela Birnbaum, Pressesprecherin (Ansprechpartnerin für Medienanfragen)