Kein Kind alleine lassen




Missbrauchsbeauftragter startet Soforthilfe-Website „Kein Kind alleine lassen“ mit Tipps und Beratungsstellen

Als Reaktion auf zunehmende häusliche Gewalt während der Coronakrise hat der Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs (UBSKM) der Bundesregierung, Johannes-Wilhelm Rörig, die Website Kein Kind alleine lassen gestartet. Dort finden Kinder und Jugendliche per Chat, Mail oder Telefon direkten Kontakt zu Beratungsstellen sowie Tipps, was sie tun können, wenn sie von Gewalt bedroht sind. Erwachsene erhalten Informationen, was sie bei sexueller und anderer familiärer Gewalt in der Corona-Krise tun können. Zur Website: www.kein-kind-alleine-lassen.de




Kontakt

Go-Ahead Baden-Württemberg GmbH

Daniela Birnbaum, Pressesprecherin, Referentin Kommunikation